Ab dem 2. Januar 2019 ist Laura Lūse neue Museumsdirektorin

Dr. art. Laura Lūse hat sich in einer offenen Ausschreibung gegen 16 weitere Bewerber durchgesetzt und wurde von der Kommission des Lettischen Kulturministeriums zur neuen Direktorin des Schlossmuseums Rundāle berufen.

„Die Kommission hat Laura Lūses professionelle Kompetenz und Erfahrung, u. a. im Vorstand der Lettischen Restauratorengesellschaft, an der Lettischen Kunstakademie, in der Staatlichen Denkmalpflegekommission, in der Leitung internationaler Projekte und natürlich in ihrer bisherigen Arbeit im Schlossmuseum Rundāle ausgewertet. Als Museumsleiterin werden ihr ihre Erfahrung als Restauratorin, ihre Kontakte und Erkenntnisse aus internationalen Kooperationen und ihr Verständnis des Tagesgeschäfts im Schloss Rundāle zu Gute kommen” erklärt Dace Vilsone, Staatssekretärin der Kommission, und betont außerdem, dass Laura Lūse die ausgewogenste und weitsichtigste Vision für die Entwicklung des Schlossmuseums Rundāle in den nächsten fünf Jahren eingereicht hat.

Laura Lūse hat Kunstgeschichte und Kulturtheorie an der Lettischen Kunstakademie studiert und dort einen Doktorgrad in Kunst sowie zuvor einen Master- und Bachelorabschluss erworben. Ihren beruflichen Werdegang begann sie mit einem Abschluss als Restauratorin für polychrome Holzobjekte am Rigaer Baucollege. Außerdem nahm sie an Fortbildungen am Internationalen Zentrum für Kulturerbepflege- und Restaurierungsstudien in Italien, am Institut für Kunstgeschichte in Deutschland und beim Internationalen UNESCO Restauratorencamp in Norwegen teil.
Berufserfahrung sammelte die neue Direktorin als Leiterin der Kunstforschungsabteilung des Schlossmuseums Rundāle, Vorstandsmitglied der Lettischen Restauratorengesellschaft, Dozentin an der Lettischen Kunstakademie, der Estnischen Kunstakademie und dem Rigaer Baucollege sowie als Mitglied der Denkmalsschutzinspektion und der Firma „Architektonische Forschungsgruppe“. Laura Lūse hat an internationalen Forschungsprojekten teilgenommen, ist bei internationalen Konferenzen aufgetreten und ist Autorin von wissenschaftlichen Publikationen, Vorlesungsreihen und Ausstellungen.

Der bisherige Direktor des Schlossmuseums Rundāle, Imants Lacmanis – Kunsthistoriker, Experte für Heraldik, Kunst und die Restaurierung von Architekturdenkmälern, Maler und Autor vieler Bücher – hat sich entschlossen, in Rente zu gehen. Im Museum arbeitete er seit 1964, das Direktorenamt hielt er seit 1975 inne.

Mitarbeiter des Museums, 31. Oktober 2018