Druckerzeugnisse, Souvenirs

Hier ist es möglich, sich anzusehen, welche Bücher vom Schlossmuseum Rundāle herausgegeben worden sind.

Wenn Sie die Bücher per Post bekommen möchten, wenden Sie sich, bitte, an: biblioteka@rundale.net/; Tel.: +371 63962274.

Vidzemes muizasLancmanis I. VIDZEMES MUIŽU ARHITEKTŪRA. ARCHITECTUR LIVLÄNDISCHER GUTSHÄUSER, 2015.

Herausg. Schlossmuseum Rundāle, 349 S., 433 Abb.
Das Buch verfolgt die Entwicklung der Architektur von livländischen Gutshäusern vom Mittelalter bis zum Ersten Weltkrieg.
Das stilistische und typologische Entwicklungsbild wird von Abbildungen der Herrenhäuser von zerstörten Gutsanlagen wie auch Porträts der Erbauer ergänzt.

DSC00296Lancmanis I. Rundāles pils. 1. sēj. Vēsture = Rundāle Palace. I. History, 2015.
Schloss Rundāle. Band 1. Geschichte

Herausg. Schlossmuseum Rundāle, 432 S., 625 Abb.
Im ersten Teil des Buches wird die Geschichte des Schlosses Rundāle in den bedeutendsten Etappen beschrieben, das Schicksal des Schlosses und die Ereignisse, die es beeinflusst haben, erzählt.
Dank der umfassenden Sammlung von Archivmaterialien, die seit dem Jahr 1965 erforscht wird, ist es möglich, sehr detailliert die Baugeschichte und das Schicksal des Schlosses zu verfolgen. Es wird nicht nur eine Vielzahl von Dokumenten zitiert, besondere Aufmerksamkeit wird der Tätigkeit von Menschen rund um das Schloss gewidmet – der Besitzer, Erbauer, Personen, die im Zusammenhang mit verschiedenen Geschichtsereignissen auftauchen. Der historische Hintergrund der Epoche wird von der Information über den Alltag, die Lebens- und Arbeitsumstände gebildet. Zusätzlich zu der Chronik wird auch eine architektonische Analyse und künstlerische Auswertung vorgenommen. Das umfangreiche Fotomaterial erlaubt es, die verschiedenen Bestehensetappen des Schlosses zu illustrieren.

RPM_2012Lancmanis I. Rundāles pils. Ilustrētais ceļvedis. 2012.
Schloss Rundāle. Illustrierter Wegführer 2012.

Herausg. SIA “Jelgavas Tipogrāfija”, 112 S., 124 Abb.
Illustrierter Wegführer, der einen Einblick in die Baugeschichte des Schlosses Rundāle bietet und mit Hilfe des umfangreichen Bildmaterials eine Vorstellung von den Paradesälen, Appartements des Herzogs und der Herzogin wie auch dem Barockgartens des Schlosses Rundāle schafft.

Kurzemes hercogu kapenesLancmane L., Lībietis D. Kurzemes hercogu kapenes.
Die Kurländische Herzogsgruft

Riga, 2010, 47 S., 72 Abb.
Ein kurzer Einblick in die Geschichte des Schlosses Jelgava, die Gruft der Herzöge von Kurland und Semgallen, die Biografien von Herzögen der Familien Kettler und Biron wie auch deren Verwandten, die Beschreibung der Sarkophage. Herausgegeben in lettischer und deutscher Sprache.

Rundale_palace_celvedis_DE
Lancmanis I. Rundāles pils. Ceļvedis.
Schloss Rundāle.Wegführer

Riga, 2010, 64 S., 100 Abb.
Ein kurzer Einblick in die Schlossgeschichte und die Schlossinterieure, Beschreibung der bedeutendsten Kunstwerte. Herausgegeben in lettischer, deutscher, englischer, russischer und französischer Sprache.

Pils albumsLancmanis I. Rundāles pils. Albums.
Schloss Rundāle. Album.

Herausg. Jumava, 2009, 263 S., 250 Abb.
Ein Album über eines der bedeutendsten und hervorragendsten Architekturdenkmäler des Barock und Rokoko in Lettland – das Schloss Rundāle. Es wird nicht nur die Schlossgeschichte erzählt, das Album umfasst auch viele fotografische Abbildungen des Schlosses Rundāle im Laufe mehrerer Jahrhunderte. Text in lettischer, englischer, deutscher, russischer Sprache.

CeļvedisLancmanis I. Schlossmuseum Rundāle, Museumsführer. Rundāles pils muzejs, muzeja ceļvedis.

Herausg. Jumava, 2007, 128 S.
Schloss Rundāle– Wunder der Barockkunst in unberührter Landschaft, das bedeutendste Architekturdenkmal des 18. Jahrhunderts in Lettland. Museumsführer in lettischer, englischer, russischer und deutscher Sprache.

Rundāles pilsRundāle. Pils muzejs – Palace-Museum – Schlossmuseum – Дворец-музей. Kolekcijas. Collections. Sammlungen. Kоллекции.

Autorenkollektiv. Riga, 2001, 303 S., 468 farbige Abb.
In den 445 im Album enthaltenen Abbildungen werden die bedeutendsten Gegenstände der Museumssammlungen gezeigt. Gemälde, Gravüren, Skulpturen aus Stein und Holz, Möbel, Textilien, Erzeugnisse aus Bunt-, Schwarz- und Edelmetall, Knochen, Keramik, Fayence, Porzellan und Glas in regional ausgegliederten Gruppen und in chronologischer Ordnung. Nach der Annotation in lettischer Sprache folgen eine kurze Charakteristik und historische Hinweise. In der Einleitung wird über das Entstehen der Sammlung berichtet, in 14 Abbildungen sind die Schlossinterieurs und Ausstellungen des Schlosses Rundāle zu sehen. Text in lettischer, englischer, deutscher und russischer Sprache.

Ernst Johann Biron. 1690 – 1990.

Ausstellung im Schloss Rundāle. Katalog. Autorenkollektiv. Herausg. – Schlossmuseum Rundāle, 1992, 135 S., 187 Abb.

Monografischer Katalog, gewidmet der Ausstellung zum 300. Jubiläum von Ernst Johann von Biron, dem Herzog von Kurland und Semgallen, umfasst eine umfangreiche Forschungsarbeit über das Herzogtum von Kurland und Semgallen im 18 Jahrhundert, den Herzog Ernst Johann von Biron, bietet eine neue Interpretation seiner Biografie im Kontext der historischen Quellen. Zu den Themen der Forschungsarbeit gehören Ikonografie, Heraldik, Sphragistik, Medaillen, Münzen des Herzogs, die Schlösser des Herzogs und Sammlungen von Kunstwerken in Kurland. Herausgegeben in lettischer, deutscher und russischer Sprache.

 

Alva Latvijas mākslas amatniecībā 6. -20. gs.
Zinn im Kunstgewerbe von Lettland im 6.-20. Jh.

Ausstellung im Schloss Rundāle. Katalog. Erstellt von Līdaka D., Miķelsone Dz. Riga, 1989, 199 S., 144 Abb.

Der monografische Katalog umfasst eine Forschungsarbeit über das Gewerbe der Zinngießer, die Entwicklung des Gewerbes in Lettland seit dem 6. Jahrhundert, Informationen über die Geschichte der Zunft, die Technik des Zinngießens, die Werkmeister, ihre Erzeugnisse und Meisterzeichen. Herausgegeben in lettischer und russischer Sprache, die lettische Ausgabe hat eine Zusammenfassung in deutscher Sprache.

 

Sudrabs Latvijas lietišķajā mākslā 5. -20. gs.
Silber in der angewandten Kunst von Lettland 5.-20. Jh.

Ausstellung im Schloss Rundāle. Katalog, 1. T. erstellt von Vilīte V. Riga, 1991, 430 S., 735 Abb.

Latvijas sudrabkaļi. Darbi un meistaru zīmes.
Silberschmiede von Lettland. Erzeugnisse und Meisterzeichen.

Ausstellung im Schloss Rundāle. Katalog, II. T. erstellt von Vilīte V. Riga, 1993, 230 S., 229 Abb.

Der monografische Katalog in zwei Teilen umfasst eine Forschungsarbeit über die Silbererzeugnisse in Lettland (I) und Biografien von Silberschmieden (II). Umfangreiches Forschungsmaterial über die Kunst von Silberschmieden in Lettland, die lokalen Eigenarten, die Zünfte von Silberschmieden in Riga, Kuldiga, Liepaja, Informationen über nicht erhaltene einzigartige Erzeugnisse von Silberschmieden. Herausgegeben in lettischer und russischer Sprache, die lettische Ausgabe hat eine Zusammenfassung in deutscher Sprache.

Ungurmuiža. Orellen.

Muiža zem ozoliem. Ungurmuiža un fon Kampenhauzenu dzimta. Gutshof unter den Eichen. Orellen und die Familie von Campenhausen.
Ausstellung im Schlossmuseum Rundāle. Katalog. Autorenkollektiv. Riga, 1998, 381 S., 180 schwarz-weiße Abb., 49 farbige Abb.

Der monografische Katalog umfasst eine Forschungsarbeit über den Ausbau des Ensemble des Guts Orellen, die Gartenanlagen und das Wassersystem, den ältesten Bau aus Holz – das Herrenhaus, die Entstehungsgeschichte des Herrenhauses, die Restaurierung, die Interieure und Kunstwerke, die Besitzer – Familie der Freiherren von Camphausen, die Verbindung der Familie mit der Bewegung der Herrnhuter Brüdergemeinde im 18. Jahrhundert in Vidzeme. Text in lettischer und deutscher Sprache.

Bruģis D. Bornsmindes muiža. Bornsmünde.

Herausg. Schlossmuseum Rundāle, 1997, 50 S., 56 Abb.

Monografische Darstellung der Forschungsarbeit über die Geschichte, Architektur, Kunstwerte des Guts und die Familie der Barone von Schöpping. Text in lettischer und deutscher Sprache, eine Zusammenfassung in englischer und russischer Sprache.

Lancmanis I. Kaucmindes muiža. Kautzemünde.

Herausg.Schlossmuseum Rundāle, 1999, 52 S., 49 Abb.
Monografische Darstellung der Forschungsarbeit über die Geschichte, Architektur, Kunstwerte des Guts und die Familie der Grafen von der Pahlen. Text in lettischer und deutscher Sprache, eine Zusammenfassung in englischer und russischer Sprache.

Lancmanis I. Iecavas muiža. Groß-Eckau.

Herausg.Schlossmuseum Rundāle, 2001, 72 S., 75 Abb.
Monografische Darstellung der Forschungsarbeit über die Geschichte, Architektur, Kunstwerte des Guts und die Familie der Grafen von der Pahlen. Text in lettischer und deutscher Sprache, eine Zusammenfassung in englischer und russischer Sprache.

Lancmanis I. Garozas muiža. Lambārtes muiža. Garrosen. Lambertshof.

Herausg.Schlossmuseum Rundāle, 2001, 60 S., 44 Abb.
Monografische Darstellung der Forschungsarbeit über die Geschichte, Architektur, Kunstwerte des Guts und die Familie der Besitzer. Text in lettischer und deutscher Sprache, eine Zusammenfassung in englischer und russischer Sprache.

Lancmanis I. Svitenes muiža. Schwitten. Bērsteles muiža. GrossBersteln.

Herausg. Schlossmuseum Rundāle, 2003, 85 S., 77 Abb.
Monografische Darstellung der Forschungsarbeit über die Geschichte, Architektur, Kunstwerte des Guts und die Familie der Besitzer. Text in lettischer und deutscher Sprache, eine Zusammenfassung in englischer und russischer Sprache.

Bruģis D. Jumpravmuiža. Jungfernhof.

Herausg.Schlossmuseum Rundāle, 2005., 52 S., 40 Abb.
Monografische Darstellung der Forschungsarbeit über die Geschichte, Architektur, Kunstwerte des Guts und die Familie der Besitzer. Text in lettischer und deutscher Sprache, eine Zusammenfassung in englischer und russischer Sprache.

Bruģis D. Šēnbergas muiža, Schönberg.

Herausg.Schlossmuseum Rundāle, 2005., 72 S., 60 Abb.
Monografische Darstellung der Forschungsarbeit über die Geschichte, Architektur, Kunstwerte des Guts und die Familie der Besitzer. Text in lettischer und deutscher Sprache, eine Zusammenfassung in englischer und russischer Sprache.

 

Souvenirs

Das Schlossmuseum Rundāle bietet in seinem Souvenirstand verschiedene Notizblöcke an. Der Umschlag für diese Blöcke ist aus natürlichem Leder gearbeitet, worin Teile der Seidentapeten des Schlossinterieurs eingearbeitet sind. Diese Tapeten werden besonders  hoch geschätzt, weil sie nach alten Vorlagen des 18. Jahrhunderts in Handarbeit hergestellt worden sind. Jetzt haben Sie die Möglichkeit, einen kleinen Teil des Schlosses in ihren Besitz zu bringen.

Hier kann man auch Nadelhalter, Servietten, Taschen und Notizblöcke kaufen, die von Stücken der Tapete, die im Arbeitskabinett des Herzogs zu sehen sind, angefertigt worden sind.

Handarbeit der Mitarbeiter des Schlossmuseums sind auch verschiedene Lesezeichen und Notizblöcke in Spiralbindung mit Postkartenumschlag.

Sammler von Magneten können hier auch schöne Erzeugnisse mit Schlossinterieur- und Gartenansichten kaufen.

In Zusammenarbeit mit SIA „AmberPuzzle” entstand auch das Souvenir – Puzzle mit Schlossinterieur, Deckengemälde wie auch einem Luftfoto.

Im Stockelgeschoss des Schlosses Rundāle sind noch zwei Souvenirläden. Dort finden Sie Souvenirs von IU „Eleana“ und SIA „Marta Emīlija“.

Zuletzt aktualisiert
27.02.2017

Seitenanfang