Herzog Friedrich (1569-1642)

Herzog Friedrich wurde im Alter von 18 Jahren zum Herzog und regierte 55 Jahre. Er war ein weitsichtiger und zielstrebiger Politiker, dem es auch unter schwierigen Umständen gelang, die staatliche Unabhängigkeit des Herzogtums Kurland zu bewahren. 1594 gab er Kurland an seinen Bruder Wilhelm ab, wie es ihr Vater gewollt hatte. Fortan gab es im Herzogtum zwei Höfe (in Jelgava/Mitau und in Kuldīga/Goldingen), die zwar in Haushaltsfragen getrennt, aber auf höherer Ebene und in Rechtsfragen gemeinsam verwaltet wurden. Nachdem Wilhelm vom Thron gestoßen worden war, bewirkte Friedrich auf diplomatischem Wege, dass sein Bruder freigesprochen und sein Neffe die entsprechenden Rechte zurückerhielt.

Der massive Zinnsarkophag ist vermutlich von dem Mitauer Zinngießer Franz Warnradt angefertigt worden.

Kurzemes hercoga Frīdriha bēru ceremonija. J. K. Broces kopija (18. gs. beigas) no nezināma oriģināla
Trauerzug des Herzogs Friedrich. Kopie von J. Ch. Brotze, Ende 18. Jh., nach einem unbekannten Original

07.02.2018